LuCa-LINKletter
Darin sind LINKs aufgelistet, die uns aufgefallen sind, weil wir sie für informativ, tiefsinnig, aufmunternd oder einfach eine gute Idee halten

Corona überwinden, Zukunft gestalten.

Nachdem sich im Spätsommer die Corona-Situation entspannte und allmählich der Alltag zurückkehrte, mussten ab November wieder starke Einschränkungen in Kauf genommen werden, die immer noch andauern. Auch wenn diese Maßnahmen nicht mehr völlig überraschend kamen, so bedeuten sie für uns alle, als Einzelpersonen wie auch als Gemeinschaft, eine erneute Herausforderung. COVID-19 und die Eindämmungsversuche haben unsere Gesellschaft und, da wir alle miteinander vernetzt sind, die Welt verändert. Wie unter einem Brennglas wurden und werden Schwachstellen, aber auch Chancen zur Veränderung, hin zu einer lebenserhaltenden Lebensweise für alle, deutlich. Lasst uns diese Chancen ergreifen!

LuCa Heidelberg e. V. versteht sich als eine Institution die mitgestaltet: sozial, politisch und kulturell - und dies seit bald 30 Jahren! In dieser momentanen sehr besonderen Zeit mit außergewöhnlichen Herausforderungen, halten wir es für wichtig, uns umfassend und auf allen Ebenen mit dem zu beschäftigen, was kommen wird und was aus unserer Sicht dann gebraucht wird.

Die Zukunft wird kommen, so oder so. Es ist an uns die Steuerung in die Hand zu nehmen, damit das Schiff Kurs hält, auf eine lebenswerte Zukunft, für uns und für die, die nach uns kommen. Deshalb gibt es weiterhin den LuCa-LINKletter eine regelmäßig von uns zusammengestellte Link-Liste zu unterschiedlichen Themenbereichen sowie einige Filmchen zur Jungenarbeit sowie ein kleines Jonglier-Webinar.

Je nach Corona-Regelungen können unser Angebote wie z.B Mädchentreff auch weiterhin stattfinden – informiert Euch auf der entsprechenden Seite unserer Homepage. Nach wie vor bieten wir auch eine Telefonsprechstunde an, wo Ihr/Sie mit Euren/Ihren Fragen mit uns in Kontakt kommen könnt.

Euer LuCa Heidelberg-Team

LuCa Heidelberg e.V.

Lebensvielfalt und Chancengleichheit für alle. LuCa - ein Name, der sowohl von männlichen als auch von weiblichen Personen getragen werden kann - arbeitet mit Kindern und Jugendlichen geschlechtssensibel, das bedeutet, die spezifischen Belange von Mädchen bzw. Jungen werden berücksichtigt und sind grundlegend für die inhaltliche Arbeit.

Auch für Eltern, Multiplikatoren/Innen, Institutionen und Firmen entwickeln wir Angebote entlang unserer Schwerpunkte und stimmen diese auf die jeweiligen Bedürfnisse ab. Unsere Herangehensweise ist, korrespondierend zur Genderperspektive, eine ganzheitliche und ressourcenorientierte. Dementsprechend schöpfen die Mitarbeiter und Mitarbeiterinnen aus einem vielfältigen Methodenfundus, der erfahrens- und erlebensorientiert ist.

Wenn ihr direkt mit uns sprechen wollt, hier unsere Sprechstundenzeiten:

Freitag, von 13 bis 15 Uhr telefonisches Angebot von Anita | Telefon: +49 (0)6221 65 25 894
Wenn ihr nicht durchkommt, hinterlasst bitte Eure Nummer, wir rufen zurück!
Büro: LuCa Heidelberg e.V. | Untere Neckarstr. 17 | 69117 Heidelberg

Hinweis: Am Freitag, den 30.07.2021 findet keine Telefonsprechstunde statt!

An Schulen und in der Freizeit macht der Verein Angebote zur:

Allgemeine Informationen

Hilfe bei Gewalt in Heidelberg
Link der Stadt Heidelberg

Hilfe gegen digitale Gewalt
https://www.aktiv-gegen-digitale-gewalt.de/de/

Hilfetelefon bei häuslicher Gewalt
0800 0116 0116 (kostenlos)

Hilfen in Krisensituationen I

Telefon-Seelsorge
0800 1110111 oder 1110222 (kostenlos)

Infotelefon Depression
0800 3344533 (kostenlos)

Suchtberatung Heidelberg
06221 29051

Hilfen in Krisensituationen II

Nummer gegen Kummer
Hilfe Kinder u. Jugendliche: 116 111
Elterntelefon: 0800 111 0550

Hilfetelefon für Schwangere in Not
0800 4040 0020 (kostenlos)

Land Baden-Württemberg
Corona-Schnelltests | Übersicht

Jede Spende hilft !

Helfen Sie mit Ihrer Spende, die Arbeit von LuCa Heidelberg e.V. erfolgreich fortzuführen.
LuCa-Spendenkonto: IBAN:
DE 10 6725 0020 0009 2931 08, Sparkasse Heidelberg
oder werden Sie förderndes Mitglied.

LuCa Heidelberg e.V. wird unterstützt durch: